Startseite
 

Guglhupfgeschwader

 

 

 

 

Dorfpolizist Franz Eberhofer feiert sein zehnjährigen Dienstjubiläum, zu dem ihm seine Oma ein ganzes Geschwader von Guglhupfen backt. Doch seine Freude wird getrübt. Sein Gspusi Susi schleppt ihn zur Paartherapie. Und dann fordert auch noch ein neuer Fall seine Aufmerksamkeit. Lotto-Otto bittet ihn um Hilfe, weil er von zwielichtigen Gestalten bedroht wird. Und es wird noch schlimmer: Ottos Laden fliegt in die Luft und mit ihm Ottos Mutter. Während Franz ermittelt, glaubt Flötzinger, er hätte das große Los gezogen.

Der achte Film der beispiellosen, bayrischen Krimikomödienreihe, der von Drehbuchautor Stefan Betz und Regisseur Ed Herzog aus Rita Falks zehntem Eberhofer-Krimi destilliert wurde, ist erneut das pure Kinovergnügen. Dafür ist er härter als seine Vorgänger und der Humor ist noch trockener mit einer geradezu übersprühenden Lust an der Anarchie bei der liebevollen Abbildung niederbayerischer Sozialgefüge bei gleichzeitig wachsender Herzlichkeit im Grundton der Beziehungen der Hauptfiguren.

Quelle: Blickpunkt:Film

) hat schon bessere Zeiten gesehen. Und auch das neue Elefantenbaby mit den Riesenohren trägt nur weiter zum Gespött der Leute bei. Der abgehalfterte Zirkusstar Holt Farrier (COLIN FARRELL) soll sich darum kümmern und das isse!
Genre: Komödie
Länge: 97  Minuten
FSK: ab 12

 

 

 

 
Startseite   •   Login   •   Datenschutz   •   Impressum